Skip to main content

Was fordert eine Borderline-Beziehung von dir? 

Borderline-Beziehung.„Wir schaffen das schon. Wir lieben uns doch, er/sie ist bereits in Behandlung und die Therapie wird schon irgendwann etwas bringen. Als wir uns damals kennen gelernt haben, war er/sie so ein toller Mensch und das ist auch heute trotz Borderline-Syndrom manchmal noch so.“ Mit solchen Sätzen motivierst du dich dazu, weiterzumachen, wenn wieder einmal ein kritischer Moment zwischen euch auftritt. Einen Borderliner zu lieben, das ist nicht immer leicht. Selbst mit Therapie dauert es einige Zeit, bis sich eure Beziehung bessert, noch dazu musst du vergangene Verletzungen überwinden können und Vertrauen fassen, dass es besser werden kann. 

Weißt du wirklich, was eine Beziehung zu einem Borderliner dir als Mensch abverlangt? Selbst nach einer erfolgreichen Therapie kannst du mit solchen Problemen noch konfrontiert sein. Nur, wenn du die Tatsachen akzeptierst und ganz bewusst entscheidest, dass du das kannst, bist du wirklich gerüstet, in einer (glücklichen) Beziehung mit einem Borderliner zu leben: 

  • Die extremen Emotionen deines Borderline-Partners werden dazu führen, dass er/sie sich manchmal auf eine Art verhält, die für dich unverständlich ist. Du musst lernen, das nicht auf ihn/sie als Mensch oder gar auf dich zu beziehen, sondern das als Symptom der Erkrankung zu sehen.
  • Es wird Situationen geben, in denen dein Partner klammert, dich einzuengen versucht, sehr viel Aufmerksamkeit und Zuwendung fordert oder gar wieder in alte Muster zurückfällt und lügt oder manipuliert. Du musst verstehen, dass das von der Angst vor Zurückweisung herrührt und dir nicht schaden soll.
  • Depressive Phasen können immer wiederkehren. Du kannst jetzt nichts für deinen Partner tun, außer diese Phase auszuhalten oder je nach Schwere der Depression dazu zu raten, (wieder) ärztlichen Rat einzuholen.
  • Emotionale Ausbrüche, die für dich schwer nachzuvollziehen sind, können sich auch gegen dich richten. Dabei können harte Worte fallen. Du darfst das nicht persönlich nehmen, sondern musst verstehen, dass dein Partner aufgrund des Borderline-Syndroms so reagiert.
  • Lügen, Täuschung und Manipulation sind normalerweise ein guter Grund, eine Beziehung sofort zu verändern. Psychisch gesunde Menschen können sich auch anders behelfen. Borderliner bedienen sich dieser Methoden, um in Momenten der Verzweiflung ihre eigenen Ängste zu beherrschen. Du musst versuchen, dahinter keine böse Absicht zu sehen und die Situation konstruktiv aufzulösen, indem du die Ängste ansprichst und auflöst.
  • In extremen Fällen kann dir ein Borderliner mit Selbstmord oder anderen ernsten Konsequenzen drohen. Bereits kleine, unbedeutende Auslöser sind ausreichend. Der Inhalt der Drohungen kann für dich aber schwer zu bewältigen sein.
Unsere Empfehlung! 101 Tipps für eine konfliktfreie Borderline-Beziehung!

27,00 € 79,00 €

vorübergehender Angebotspreis inkl. gesetzlicher MwSt.
Details


Ähnliche Beiträge